1961 VERSTÄRKER AVALANCHE 550 IQ

„Intelligent“ wird in der Audioindustrie selten verwendet, insbesondere bei Lautsprecher und Subwoofer. Der neue Avalanche 550 IQ Verstärker von Arendal Sound ist, in Anbetracht seiner Leistung und Technologie, eine Ausnahme.

Hauptmerkmale

Intelligente Technologie

„Intelligent“ wird in der Audioindustrie selten verwendet, insbesondere bei Lautsprecher und Subwoofer. Der neue Avalanche 550 IQ Verstärker von Arendal Sound ist, in Anbetracht seiner Leistung und Technologie, eine Ausnahme. Dieser Verstärker auf dem neusten Stand der Technik wurde von Grund auf neu konzipiert und entwickelt, um bisher nie gegebene Leistungen und Funktionen zu bieten.

Der Avalanche 550 IQ bietet eine beeindruckende Leistung und verbirgt Funktionen unter der Haube, die in der Branche noch nie zuvor gesehen wurden. Mehrere Sensoren im digitalen und analogen Bereich, von den Eingängen bis zu den Ausgängen, stellen sicher, dass die Dynamik und der saubere Bass erhalten bleibt. Das Gehirn des Verstärkers, ein leistungsstarker Mikrocontroller (MCU), steuert und liest alle Daten durch den Signalpfad. Dies garantiert, dass das Signal aus der ursprünglichen Quelle bis zum Ausgang des Subwoofers so unberührt wie möglich bleibt.

Nach über zwei Jahren Forschung und Entwicklung, mit einer vollständigen Anpassung durch Arendal Sound, entsteht der Avalanche 550 IQ. Das intelligente Tier unter den Verstärkern.

Avalanche 550 IQ Eigenschaften

Hauptmerkmale

Mit der neuen Avalanche IQ-Technologie werden Subwooferverstärker nie wieder wie früher sein.

Hochauflösende Benutzeroberfläche

Einem üblichen Subwooferverstärker werden in der Regel nur wenige Funktionen hinzugefügt, also benötigt er nur wenige Tasten und Schalter. Der Avalanche 550 IQ Verstärker bietet jedoch so viele Funktionen, weit über dem typischen Maß dieser Preisklasse, dass physische Tasten auf die Verstärkerplatte nicht passen würden, egal wie man es versucht. Das hochauflösende 1,8″ Farbdisplay gibt Ihnen einen klaren Überblick über alle Einstellungen Ihres Subwoofers. Dank dem Multi-Drehknopf und den Tasten wird jede Konfiguration und Einstellung zum Kinderspiel mit toller Haptik.

Der Avalanche 550 IQ bietet eine Unmenge an Funktionen, die in dieser Preisklasse ihresgleichen suchen.

Cinch IOs

Der Avalanche 550 IQ hat einige Asse im Ärmel. Als erstes besitzt er natürlich Cinch Ein- und Ausgänge, aber das ist nur der Anfang.

3-12V Trigger

Wenn Sie Ihren Subwoofer hinter einem Sofa oder in einer Baffle-Wall versteckt haben und ihn dennoch gezielt ein- oder ausschalten möchten (d.h. ohne die Auto-On-Funktion zu verwenden), verfügt der Verstärker über einen 3V-12V Triggeranschluss über eine 3,5-mm Buchse. Der Avalanche 550 IQ überwacht das Steuersignal Ihrer Soundquelle und fährt hoch bzw. herunter, wenn Sie Ihr System eingeschaltet bzw. Ausgeschaltet haben.

Auto ein / aus

Die Auto-on Funktion schaltet den Subwoofer mit dem wiedergegebenen Bass-Signal aus der angeschlossenen Quelle an. Die meisten Subwoofer auf dem Markt haben eine feste, vom Modell unterschiedliche Signalempfindlichkeit, die in einigen Soundanlagen Probleme bereiten können.

Mit dem Avalanche 550 IQ bieten wir mehrere Möglichkeiten! Die neue Auto-On-Funktion erlaubt Ihnen die Wahl zwischen mehreren Stufen, so dass Sie Ihren Subwoofer zum richtigen Zeitpunkt anschalten lassen können. Wählen Sie zwischen niedriger, mittlerer und hoher Einschaltempfindlichkeit für eine reibungslose Nutzung Ihres Subwoofers.

Die Zeiten der Erhöhung der Hauptlautstärke, um den Subwoofer überhaupt nutzen zu können, sind nun vorbei.

Pünktlich

Das automatische Ausschalten Ihrer Geräte bei Nichtbenutzung ist zum Energiesparen wichtig.

Mit dem Avalanche 550 IQ können Sie frei festlegen, wann er nach dem Gebrauch in den Ruhezustand versetzt werden soll, denn der Einstellbereich ist von 5-60 Minuten in 5-Minuten-Schritten wählbar.

Dual Source Eingang

Sie kombinieren Stereo- und Mehrkanalgeräte in einem System und wollen für beide ein Subwoofersystem verwenden? Ja, wir haben die Lösung! Dies ist eine einzigartige Funktion, die nur von Arendal Sound über den intelligenten Verstärker Avalanche 550 IQ bereitgestellt wird. Mit Ihrem neuen Subwoofer können Sie steuern, welcher Eingang von Ihrer Stereoanlage und welcher von Ihrem AVR verwendet werden soll, so dass er nur das Signal an diesem einzelnen Eingang wiedergibt. Sie können das Signal am Eingang 1 oder 2 sperren oder gleichzeitig 1 und 2 auswählen. Somit können Sie die Eingänge nach dem steuern, was Sie abspielen möchten. Der Avalanche 550 IQ verwaltet für Sie den Signalfluss der beiden Soundanlagen.

Das altmodische Herumgefummel mit Adaptern und das Hin- und Heranschalten von mehreren Subwoofer-Einstellungen von Stereo zu AV und umgekehrt gehört der Vergangenheit an! Dank des Avalanche 550 IQ.

Justierbare Phase & Signalinvertierung

Der Avalanche 550 IQ ist sowohl mit einer einstellbaren Phase als auch mit einer Signalinvertierung ausgestattet. Die Signalinvertierung polt das Signal um, was dasselbe wie eine 180-Grad-Phasendrehung bedeutet, jedoch sind dies bei allen Frequenzen „wahre“ 180 Grad. Bei der frei justierbaren Phase weicht der Wert frequenzabhängig leicht ab, wie bei jeder justierbaren Phaseneinstellung. Diese beiden Einstellungen sind sehr praktisch für eine perfekte Anbindung in einer Stereoanlage ohne Prozessor mit Abstandeinstellung oder Zeitverzögerung.

Equalizer Modi & Parametrischer Equalizer

Wir bieten zwei Equalizer-Modi zur Auswahl. Im EQ1-Modus erzeugt der Subwoofer im Halbraum einen flachen Frequenzgang bis unter 20 Hz. Der EQ2-Modus wendet einen stetigen aber sanften Abfall des Pegels je niedriger die Frequenz unterhalb 40Hz an. Letzteres funktioniert typischerweise sehr gut in kleineren Räumen oder bei der Musikwiedergabe, wo etwas sanftere Tiefbässe bevorzugt werden.

Der Avalanche 550 IQ verfügt auch über einen eingebauten, zu Ihrem Raum individuell anpassbaren 3-Band-PEQ. Die außerordentliche Genauigkeit , mit 1Hz-Schritte für die Frequenzeinstellung und 0,3 bis 10 Spanne für den Q-Wert, ermöglicht eine perfekte Integration in Ihren Raum. Nur so können Sie scharfe Unregelmäßigkeiten des Frequenzverlaufs im Raum gezielt steuern.

Pegel & Eingangsverstärkung

Der Avalance 550 IQ Verstärker enthält nicht nur den üblichen Pegelregler (Masterpegel=Hauptlautstärke) für die perfekte Anbindung an Ihre Anlage, sondern auch eine einstellbare Eingangsverstärkung, um den Ausgangspegel Ihrer Soundquelle anzupassen. Der Pegelregler besitzt natürlich auch eine Referenzposition, die für die meisten Benutzer mit einem AVR empfohlen wird. Zur Vereinfachung der Bedienung in einer Mehrsubwoofer-Konfiguration haben wir zusätzlich eine neue Funktion integriert, dass die Auswahl des Referenzpegels für mehrere Subwoofer im gemeinsamen Setup erlaubt.

Tiefpassfilter und Steigung

Der Tiefpassfilter (LPF) wird wahlweise ein- oder ausgeschaltet . Er kann im Bereich 30 bis 160Hz in1Hz-Schritten eingestellt werden. Sound-Feinschmecker können sogar die LPF-Steilheit auf 6/12/18/24dB einstellen, um den Subwoofer perfekt auf Ihr System abzustimmen. Natürlich ist es auch möglich, die Phase in 10-Grad-Schritten und die volle Signalinvertierung ein- oder auszustellen.

Subsonic Filter und Steilheit

Der benutzerdefinierte Subsonic-Filter ist zwischen 12 und 31 Hz einstellbar, aber auch komplett ausschaltbar. Die Steigung ist ebenfalls einstellbar, und zwar von 6 bis 12 dB pro Oktave. Diese Funktion kann nützlich sein, um den Tiefbasspegel richtig an Ihren Raum oder Ihre Vorlieben anzupassen. Der Verstärker verfügt über einen bei 10 Hz festeingebauten Subsonic-Filter als Schutz des Verstärkersnetzteils.

Avalanche 550 IQ Technologie

Endstufe

Jede gebrückte Endstufe verfügt über eine 32-Bit-Mikrocontroller-Einheit (MCU) zur Steuerung und Überwachung. Diese MCU kommuniziert mit der MCU auf dem Digital Front End PCB (Hauptsteuerung).

Die MCUs der Endstufen verwenden 5-Kanal A/D-Wandler (analog zu digital) zur 1kHz-Echtzeitüberwachung der folgenden Parametern:

Durch die Überwachung dieser Parameter, sowie des Überstromdetektors, können Fehlerzustände sofort erkannt und, mit der Abschaltung des Verstärkers, behandelt werden.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

Wir erhöhen die Sicherheit und Zuverlässigkeit durch ausgeklügelte Strategien. Zum Beispiel werden die Spannungen der Stromversorgungsschienen gemessen, bevor die Endstufen aktiviert werden. Liegt eine der beiden Spannungen außerhalb des normalen Arbeitsbereiches, werden die Verstärker nicht aktiviert und die Stromversorgung abgeschaltet. Denn als gebrückter Verstärker müssen die Ausgangsspannungen beider Verstärker immer gleich hoch und entgegengesetzt sein (VA+VB=0).

Ferner werden eventuelle Fehlfunktionen der Endstufen von der MCU innerhalb von 1 Millisekunde (1/1000 einer Sekunde, ms) erkannt und mit der Abschaltung des Verstärkers behandelt. Dadurch wird der Verstärker in einer Millisekunde (1ms) geschützt, im Gegensatz zu typischen Class-A, unsymmetrische Verstärker, die erst nach mehr als 100ms zwischen Gleichstrom und niederfrequenten Signalen mittels eines Gleichstrom-Erkennungsschaltkreises unterscheiden kann.

Startlogik

Die erlaubte Spanne aller Parameter (Grenzwerte) sind Teil der Digital Front End-Firmware und werden beim Einschalten auf die Verstärkermodule geladen. Im Fehlerfall informiert die Endstufe-MCU der digitalen Front-End-MCU darüber, einschließlich spezifischer Fehlerinformationen.

Die passende Strategie für jede Fehlerart wird von der Firmware der Digital-Front-End-MCUs festgelegt. Zum Beispiel kann diese bei einer Überspannung eine X-Anzahl von Neustarts auslösen.

Fehlerbehebung

Die Fehlersuche wird durch die Anzeige der Fehlerinformation auf dem LCD-Display der digitalen Frontend-MCU erleichtert.

Die Endstufe-MCU speichert auch sehr hilfreiche Statistik-Daten, wie die Anzahl der Übersteuerungsereignisse, Maximal- und Minimalwerte für alle überwachten Parameter (z.B. max/min der Schienenspannungen), usw. Solche Information ist für die Arendal Sound Ingenieure entscheidend, denn so können sie schnell Probleme oder seltsame Verhalten des Verstärkers erkennen und nachvollziehen.

Selbsttest

Das digitale Frontend kann einen kompletten Selbsttest des gesamten Systems durchführen. Dazu gehört die Wiedergabe eines Prüftons und das Messen der Verstärkerausgangsspannungen, sowie aller anderen Parameter. Jeder Fehler wird auf dem LCD-Bildschirm angezeigt.

ROHS, FCC und CE zertifiziert.

Weitere Produkteigenschaften

Support